logo tw

Weil es Spaß macht... ♫♪

TW-Kids Intern

Probe: GGS Rheinbach Donnerstags 16:00h - 17:45h

Rindfleisch in einer heissen Pfanne kurz scharf von allen Seiten anbraten, bis alle Seiten
goldbraun gebraten ist.

Das Fett (wenn man denn welches benutzt) in der Pfanne muss heiss sein, damit sich die Poren schnell schließen und das Fleisch saftig bleibt.

Achtung: das ganze geht recht schnell.

Fleisch in den vorgewärmten Schmorrtopf geben.

Ausreichend Brühe ansetzen, damit das Fleisch zur Hälfte bedeckt ist. Zeitgleich 2 Zwiebeln in
der noch warmen Pfanne rösten.

Die Brühe zum Fleisch in den Schmorrtopf geben, bis 1/2 des Bratens bedeckt ist. Dazu in Stücke geschinttener Lauch, 2 in Ringe
geschnittene Zwiebeln geben sowie die gerösteten Zwiebeln inklusive des Bratenfetts. 1 Orange in Scheiben schneiden und am Rand des Topfes entlang verteilen.

Den Schnorrtopf auf eine Herdplatte stellen und auf mittlerer Stufe garen lassen. Die
Temperatur darf 80 Grad (bei uns Stufe 1) nicht übersteigen, da sonst das Fleisch trocken und etwas zäh wird.

1 1/2 Orangen auspressen und den Saft in den Schmorrtopf geben. Dazu kommen noch Wachholderbeeren, Nelken (4‐5 reichen), bunter Pfeffer, ein Büschel Koriander und 2
geschälte Knoblauchzehen unzerkleinert.

Dazu kommt auf Wunsch ca. 0,15l Weinbrand. (1 1/2 Fläschchen)
Während des 3 1/2 stündigen Garvorgang hin und wieder das Fleisch mit etwas Brühe
übergießen, besser noch, wenden.

Kurz vor Ende 250ml Brühe abschöpfen und sieben/seien) Diese in einem kleinen Topf mit
Saucenbinder (dunkel) andicken und auf Temperatur halten.

Die verbleibenden 1 1/2 Orangen ausdrücken und der Sauce beigeben. Gleiches gilt für den
verbleibenden Weinbrand. (1/2 Fläschchen)

Dazu passt Rotkohl und Semmelknödel.

Zutaten:
1 Handvoll Wacholderbeeren, Nelken, bunter Pfeffer, 4 Zwiebeln, 4 Orangen, 1 Lauchstange, 2 Knoblauchzehen, Rinderbrühe, 2 Fläschchen Weinbrand 0,1l, Fleisch nach Bedarf.